29.05.2018

pictor® und vicosys® - direkte Kommunikation mit Siemens SPS S7-1200

Die Argumente für den Wegfall von Koppelmodulen/Gateways sind vielfältig: weniger Kosten, schneller, flexibler.

Manche Schaltschrankbauer schätzen auch einfach nur den gewonnenen Platz, andere den geringeren Verdrahtungsaufwand.

Dies sind die Gründe warum Vision & Control die direkte Kommunikation zwischen pictor® und vicosys® mit einer SIEMENS SPS nach vorne getrieben hat.

Dabei ändert sich gar nicht viel. Es wird einfach das Netzwerkkabel vom Vision System über einen Switch mit der SIEMENS SPS verbunden und in dem SIEMENS TIA-Portal der Baustein "modbus/TCP-Server" ins Netzwerk eingefügt.

Schon kann man mit einem kostenfreien Feldbus effizient zwischen den Geräten Messwerte, Steuerbits und Seriennummern austauschen, als wäre es ein Profinet oder Profibus. Auf Vision System-Seite wird, wie gewohnt, der Prozesskoppelmodulbaustein mit einer neuen Option verwendet -- und fertig.

SIEMENS hat diesen Baustein für die aktuelle Serie S7-1200 kostenfrei und standardmäßig integriert, so dass jeder SIEMENS-Programmierer dies in wenigen Minuten eingerichtet haben kann.

Link zum Video