Farbe messen

in RGB und HSI


Buntes Glas

Weiße Flaschen, grüne Flaschen, braune, Flaschen, blaue Flaschen...fehlerhafte Flaschen -> Farbprüfung auf Glasflaschen

In der Glasindustrie werden viele Flaschen in großer Masse produziert. Es gibt Situationen in denen die Fehler zwar erkannt, aber aufgrund der baulichen Situation nicht automatisch aussortiert werden können.

Für diesen Fall haben sich unsere Endkunden ein Markiersystem mit roter Farbe überlegt. Schlechte Flaschen werden nicht sofort aussortiert sondern markiert.

So kann im Nachhinein die Flasche an einer günstigen Stelle durch ein einfaches System aussortiert werden. Und sollte dies einmal deaktiviert werden, kann der Sortierschritt bei der manuellen Verpackung erfolgen.

Für die automatische Aussortierung dieser markierten Flaschen war es erforderlich, auf den verschiedensten Flaschentypen die rote Markierung zu erkennen. Ein kostengünstiges und leicht einstellbares System war gefordert. Das Produktportfolio ist stark wechselnd.

Kosteneffizient und bedienfreundlich wurde das webHMI direkt in die Bedienoberfläche des SIEMENS Panels neben den Einstellparametern platziert. Ein separater Monitor, Windows-PC oder weiteres mehr wurde eingespart.

Da es vier Flaschenfarben gibt und die Flaschen in vielen verschiedenen Höhen produziert werden, kann der Maschineneinrichter die passende Belichtungszeit und Auswurfschwelle direkt ins Panel eingeben. Die erste Ausstattung erfolgte durch die damals verfügbaren MAKO-Kameras der Fa. Allied Vision Technologies (AVT). Nachfolgend wurde auf die BlackFly S Kameras der Firma PointGrey gewechselt.

Da der Kunde sehr zufrieden war, wurde die Lösung auch für Folgelinien nachbestellt.

 

Branche:

Glasindustrie

Verwendete Komponenten:

 
  • vicosys® 5400Mehrkamerasystem mit 4x PoE und webHMI
  • vcwin®-Bediensoftware
  • 1x Point Grey - Kamera für die Farbüberwachung
 

Kunde/Systempartner:

Heinz Glas AG / Helm + Kolbe


Farbe bekennen

Ist die Farbe richtig?
Weisen die aufgetragenen Schichten eine bestimmte Dicke auf?

Durch Farbkontrolle wird geprüft, ob ein Bereich der Solarzelle eine spezielle Farbe hat. Dadurch kann sicher gestellt werden, dass die aufgetragenen Schichten eine bestimmte Dicke haben.

Durch eine robuste Bildverarbeitungslösung kann die optimale Schichtdicke auch bei Positions- und Höhenänderung zuverlässig bestimmt werden. So kann die Qualität gesteigert und Kosten für spätere Nacharbeiten minimiert werden.

Durch die Nutzung des HSI – Farbraumes ist sogar ein Vergleich des Farbtons trotz Helligkeitsschwankungen gewährleistet.

Branche:Solartechnik
Verwendete Komponenten: 
  • pictor® Intelligente Kamera mit vcwin® Befehl zur Data-Matrix Code Identifikation
  • Externe Auflichtbeleuchtung
  • Entozentrisches Inspektionsobjektiv
 
Kunde / Systempartner:Buchanan Systems