28.05.2014

Lösungen für Machine Vision

Mehrstufiges Lösungskonzept

Hohe Mengenleistung, größte Genauigkeit und Qualität bei gleichzeitig kurzen Durchlaufzeiten und hohen Taktraten. Das muss eine Maschine heute leisten. Jede Einheit der Anlage muss reibungslos funktionieren. Bildverarbeitung hilft diese Anforderungen zu realisieren und sogar effizienter zu gestalten. Wenn sie richtig eingesetzt wird. Doch genau hier liegt die Schwierigkeit. Vision & Control hat sein Service- und Dienstleistungsangebot für den Maschinen- und Anlagenbau überarbeitet und wartet mit einem mehrstufigen Lösungsprinzip auf.

So individuell Anforderungen sein können, so individuell gestalten sich Lösungen. Die Aufgabenstellung und Umfeldbedingungen sind für jeden Maschinen- und Anlageneinsatz höchst unterschiedlich. So ergeben sich selbst für gleiche Bildverarbeitungsaufgaben verschiedenste Lösungsmöglichkeiten. Einen Königs­weg gibt es nicht. Vision & Control als Komponentenhersteller beschränkt sich deshalb nicht auf Entwicklung, Herstellung und Vertrieb seiner Komponenten sondern bietet seinen Kunden ein „Rundum-Sorglos-Paket“. Denn um die optimale Leistungsfähigkeit und den reibungslosen Einsatz der Bildverarbeitung zu erreichen, müssen eine ganze Reihe von Faktoren berücksichtigt werden. Wer noch keine oder wenig Erfahrung im Einsatz von Bildverarbeitungstechnologie hat, sollte auf einen erfahrenen Partner wie Vision & Control setzen. Beratung und Service bietet das Suhler Unternehmen von jeher an. Neu ist das mehrstufige Lösungsprinzip. Damit soll den unterschiedlichen Anforderungen und Unterstützungsbedarf der Kunden Rechnung getragen werden.

Die „erste Stufe“ umfasst eine umfassende und kompetente Beratung durch den Kundenservice von Vision & Control. Kunden erhalten nicht nur Unterstützung bei der Komponentenauswahl, auf Wunsch wird ihre Aufgabenstellung ganzheitliche analysiert. Am Ende dieser Lösungsberatung steht eine Komponentenempfehlung, mit denen die Aufgabe am besten gelöst wird.

Viele Fragen oder Unsicherheiten können jedoch nicht am Telefon oder über
E-Mail geklärt werden. Wer selbst nicht die Möglichkeit oder das Know-how hat, die empfohlene Bildverarbeitungslösung unter Umgebungsbedingungen zu testen, erhält in der „zweiten Stufe“ weitere Unterstützung. Hier besteht die Möglichkeit, das umfassend ausgerüstete Applikationslabor von Vision & Control selbst zu nutzen oder durch Servicemitarbeiter von Vision & Control eine Machbarkeits­untersuchung durchführen zu lassen. Bleiben hier noch Fragen offen, wird eine Machbarkeitsstudie erstellt, um dem Anwender Sicherheit zu geben. Der Kunde erhält somit ein Lösungskonzept. Das Supportteam von Vision & Control unterstützt bei Bedarf auch die Inbetriebnahme der Bildverarbeitung. Service und Beratung vor Ort sind weitere wichtige Bestandteile eines umfassenden Lösungskonzepts: Workshops zur Lösungsfindung, Schulungen zur Inbetrieb­nahme oder individuelle Aus- und Weiterbildungsangebote.  Hier setzt Vision & Control auf die jahrelange Erfahrung der zur Unternehmensgruppe gehörenden Vision Academy, dem Machine Vision Training Center.

Doch nicht jeder kann und will seine Bildverarbeitungsaufgabe mit Unterstützung oder in Eigenregie lösen. Aus diesem Grund bietet Vision & Control mit der „dritten Stufe“ Komplettlösungen von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme an, die durch erfahrene und zertifizierte Partner realisiert werden.  Je nach Aufgabenstellung vermittelt Vision & Control ein regional angebundenes Systemhaus. Diese geschulten und erfahrenen Partner sind in der Lage, Komplettlösungen professionell und termingerecht umzusetzen.

Die einzelnen Stufen des Lösungsprinzips bauen aufeinander auf und sind eng mit den Partnern von Vision & Control abgestimmt. So sparen die Kunden nicht nur Zeit, Kosten und Nerven, sie können darüber hinaus sicher sein, die optimale Lösung für ihre Aufgabenstellung gefunden zu haben.