02.12.2010

Neue pictor® - Software mit kantenbasierter Objekterkennung

In Automatisierungslösungen zur Null-Fehlerproduktion, Fertigungssteuerung und Qualitäts-kontrolle lösen die leistungsfähigen intelligenten Kameras der pictor®-Serie von Vision & Control immer anspruchsvollere Aufgaben. Durch zeitsparende Integration und die bedingungslose Zuverlässigkeit können flexibel und schnell verschiedenste Prüf-, Inspektions- und Messaufgaben bearbeitet werden.











Herausragender Vorteil des neuen Befehls "kantenbasierte Objekterkennung" ist die erhebliche Beschleunigung der Mustersuche. Zusätzlich profitiert der Anwender von der gesteigerten Robustheit auch bei teilweiser Überdeckung der Teile. Bei der "kantenbasierten Objekterkennung" werden die Objekte nicht anhand von Grauwert-Templates ermittelt, sondern es wird nach übereinstimmenden Kanten im Bild gesucht.

 

Das ist neu:

  • robust und schnell: bis zu 100 Objekte/s finden
  • Verdeckung des Prüfteils bis zu 80% möglich
  • Verfahren arbeitet unabhängig von Beleuchtung, Drehlage, Größe des Teils (Skalierung)
  • hohe Genauigkeit bei der Lage- / Drehlageermittlung der Objekte (subpixeling)
  • Störkanten können durch manuelle Auswahl der relevanten Kanten eliminiert werden